Peterskirche Heidelberg > Schreiterfenster

Schreiterfenster

Die neun Fenster von Johannes Schreiter gehören zu den künst­le­ri­schen Kostbarkeiten der Peterskirche.

2015 wurden sie als EKD-Projekt des Monats Januar auf der Internetplattform „Kirche im Aufbruch“ gewür­digt: hier klicken! 

Weitere Infos auf dem EKD-Portal „Geistreich.de“: hier klicken!

 

2006 wurden in den beiden Seitenkapellen vier Fenster ein­ge­baut: In der nörd­li­chen Kapelle, der Gebetskapelle, das Friedensfenster und in der süd­li­chen Universitätskapelle drei Fenster zu den Themen „Begegnung“, „Auferstehung“ und „Vertreibung“, in denen sich auch die Universitätsgeschichte spiegelt.

Das Friedensfenster in der Gebetskapelle

Das Friedensfenster in der Gebetskapelle (Foto: R. Deckers-Matzko)

2009/2010 hat Johannes Schreiter Entwürfe für die fünf Fenster des Langhauses vor­ge­legt: „Himmlisches Jerusalem“, „Heiliger Geist“, „Taufe“, „Wort“ und „Sakrament“, die von November 2010 bis Juli 2012 rea­li­siert wurden.

Fenster „Heiliger Geist“, 2010 (Foto: H. Winter-Lehming)

Das Pfingstfenster wurde am 21. November 2010 ein­ge­weiht. Die Predigt mit Deutungen zum Fenster „Heiliger Geist“ finden Sie hier.

Fenster „Himmlisches Jerusalem“, 2011 (Foto: Ch. Wachsmuth)

Das Jerusalem-Fenster, das von Dr. Manfred Lautenschläger gestif­tet wurde, wurde im Semestereröffnungsgottesdienst am 17. April 2011 ein­ge­weiht. Die Predigt mit Deutungen zum Fenster „Himmlisches Jerusalem“ finden Sie hier.

Tauffenster (Foto Alex)

Das Tauffenster, das mit Hilfe einer grö­ße­ren Spende seitens der Stiftung „Kirchliches Bauen“, der Versicherung eccle­sia und zahl­rei­cher Einzelspenden finan­ziert werden konnte, wurde im Taufgottesdienst am 10. Juli 2011 ein­ge­weiht. Die Predigt mit Deutungen zum Tauffenster finden Sie hier.

Sakramentsfenster von Johannes Schreiter, 2012

Die beiden kleinen roma­ni­schen Fenster „Wort“ und „Sakrament“ wurden im Festgottesdienst am 29. Juli  2012 offi­zi­ell ein­ge­weiht. Die Predigt mit Deutungen der beiden Fenster finden Sie hier.

 

 


 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 


Seitenbearbeiter: E-Mail