Semestereröffnungsgottesdienst am 21.10.18 mit dem EKD-Ratsvorsitzenden H. Bedford-Strohm

Im Eröffnungsgottesdienst des Wintersemesters am 21.10.18 pre­dig­te der Ratsvorsitzende der EKD, Landesbischof Prof. Dr. Heinrich Bedford-Strohm, in der Peterskirche. Die Predigt finden Sie hier!

 

Vor dem Eröffnungsgottesdienst

Beim Einzug: Hochschulpfarrer Ulrichs mit der Altarbibel

Herzlich will­kom­men in der Peterskirche

Ein kraft­vol­ler und bele­ben­der Gottesdienst mit Einzug zu Carsten Klomps Toccata festiva, musi­ziert von UniBrass, dem Blechbläserensemble des Collegium Musicum (Leitung: UMD Michael Sekulla) in eine bis auf den letzten Platz gefüll­te Peterskirche!

UniBrass und Carsten Klomp musi­zie­ren die Toccata festiva

Semestewreröffnungsgottesdienst am 21.10.18

Landesbischof Bedford-Strohm predigt

Mit großer Gemeinde wurde Abendmahl gefei­ert, alte und neue Lieder gesun­gen… Die Schlussmusik (ein Doppelchor für Bläser von Giovanni Gabrieli) war so begeis­ternd, dass niemand gehen wollte. Alle blicken begeis­tert zur Empore und lausch­ten UniBrass.

Begeistertes Staunen über die wun­der­vol­le Schlussmusik des Collegium Musicum

Festliche Bläsermusik von G. Gabrieli

Nach dem Gottesdienst war viel Raum für Geselligkeit und Gespräche. Die Fachschaft der theo­lo­gi­schen Fakultät hatte den Empfang zusam­men mit der ESG vor­be­rei­tet.

UniBrass mit UMD Michael Sekulla

Ein wun­der­ba­rer Semesterstart!

 

 

 

Ursinus-Stiftung unterstützt die Universitätsgemeinde

Zacharias Ursinus

Zacharias Ursinus

Zacharias Ursinus (1534-1584) schrieb vor mehr als 450 Jahren als Hauptverfasser den Heidelberger Katechismus (1563). Seine Texte waren für viele Menschen innere Leitsätze und Trost. Er ver­mit­tel­te zwi­schen theo­lo­gi­schen Positionen, musste aber auch Heidelberg ver­las­sen, weil er zu seinen theo­lo­gi­schen Überzeugungen stand. Er wollte mit Vernunft die bibli­sche Botschaft zur Sprache bringen.

Ursinusstiftung

Die 2012 gegrün­de­te, als gemein­nüt­zig und för­de­rungs­wür­dig aner­kann­te Ursinus-Stiftung unter­stützt die Universitätsgemeinde an der Peterskirche in ihren Aktivitäten. Dazu gehören neben den regel­mä­ßi­gen Gottesdiensten Kantatengottesdienste, musi­ka­li­sche Akzente, Ausstellungen, die „Peterskirchen-Dialoge“ und das „Projekt offene Peterskirche“, durch das die Kirche von April bis Oktober geöff­net sein kann. Ein Schwerpunkt ist die kirch­li­che Sozialarbeit. Die Universitätsgemeinde finan­ziert ein öku­me­ni­sches Stipendium; der auch von ihr gespeis­te Härtefonds der Evangelischen StudierendenGemeinde (ESG) ermög­licht unbü­ro­kra­ti­sche Hilfe für in Not gera­te­ne Studierende unbe­se­hen von Nation und Religion.

Anders als Orts- und Personalgemeinden verfügt die Universitätsgemeinde über keinen Etat aus Kirchensteuermitteln. Für die Erhaltung des Gebäudes und die Durchführung der Hauptgottesdienste ist durch die Evangelische Stiftung Pflege Schönau, durch die Evangelische Landeskirche in Baden und durch Einnahmen aus Vermietungen gesorgt. Alle Aktivitäten darüber hinaus können nur durch beson­de­re Zuwendungen finan­ziert werden. Die Ursinus-Stiftung startet mit einem Grundvermögen von € 100.000,- und einer Zustiftung von € 10.000,-. Sie kann Kleinstiftungen auf­neh­men, ist für ihre Arbeit aber darüber hinaus auf Spenden ange­wie­sen, die direkt ver­braucht werden können. Die Stiftung kann Spendenbescheinigungen aus­stel­len und unter­liegt der kirch­li­chen Stiftungsaufsicht.

Der Vorstand wird durch den Universitätsprediger, den Hochschulpfarrer als Mitglieder des Kapitels der Universitätsgemeinde, einen Vertreter der Evangelischen Landeskirche in Baden und einen Vertreter des Predigerkonvents, der zugleich dem Förderverein der Theologischen Fakultät ange­hö­ren soll, gebil­det. Alle Mitglieder des Kapitels haben darüber hinaus bera­ten­de Stimme. Die Geschäftsführung obliegt dem Hochschulpfarramt.

Dem Vorstand gehören derzeit an:

Prof. Dr. Helmut Schwier, Universitätsprediger

Prof. Dr. Klaus Tanner, Predigerkonvent

OKR Dr. Matthias Kreplin, Ev. Landeskirche in Baden

Dr. Hans-Georg Ulrichs, Hochschulpfarrer

 

Kontoverbindung (Spendenkonto): 

Ursinus-Stiftung Heidelberg

BW-Bank

IBAN: DE87 6005 0101 0001 1130 20

 

Weitere Informationen finden Sie hier!


Seitenbearbeiter: E-Mail